Über uns

Wir sind Justine und Michael Faust. Wir sind verheiratet und haben zwei wundervolle Söhne. Bei uns leben noch zwei Katzen und ein Hund. 

Ich, Justine, bin staatlich anerkannte Erzieherin, Kinderpflegerin und angehende Sozialarbeiterin. Ich habe zuletzt mehrere Jahre in der Jugendhilfe als stellvertretende Einrichtungsleitung in Neumünster gearbeitet. Nebenberuflich habe ich fünf Jahre lang einen Jungen mit Behinderung im familienentlastendem Dienst betreut. 

Mein Mann Michael befindet sich aktuell noch in der Qualifizierung zur Tagespflegeperson. Beruflich arbeitet er bereits seit 11 Jahren an einer Schule für Kinder mit Behinderung in Kiel. 

Wir lieben unsere Tätigkeit als Tagesmutter und Tagesvater und es macht uns sehr viel Spaß die kleinen Kinder beim Entdecken der Welt zu unterstützen und diesen wichtigen Lebensabschnitt zu begleiten. In vielerlei Hinsicht sind die ersten Jahre für die Entwicklung der späteren Persönlichkeit prägend. Es ist uns wichtig, die Kinder in dieser Zeit zielgerichtet zu fördern und ein liebevolles Umfeld zu bieten, in dem sie spielen, toben und lachen können. 

Wir besuchen mehrmals jährlich Fortbildungen, die unser Wissen in verschiedenen Bereichen der Kinderbetreuung immer wieder erweitern. Dazu zählen Erste-Hilfe-Kurse, Kurse über kindgerechte Ernährung oder auch Kurse zu neuen Mal- und Bastelideen mit den Kindern. So wird es bei uns nie langweilig und wir haben viel Spaß miteinander.

Als Partner unserer Kindertagespflegestelle ist die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt eine echte Unterstützung. Der Austausch und auch die regelmäßige Überprüfung unserer Räumlichkeiten ermöglicht es uns unser pädagogisches Wissen zu erweitern und wir haben ein Team an Fachleuten für vielfältige Fragen um uns herum. Denn eurem Kind soll es bei uns gut gehen.

Auch ihr Eltern seid uns sehr wichtig und wir möchten, dass ihr euer Kind jederzeit mit einem guten Gefühl zu uns bringt. Die Eltern ermutigen wir dabei, uns ihre Wünsche und Erwartungen an die Kinderbetreuung zu nennen – zusammen gehen wir für das Kind eine Erziehungspartnerschaft für einen wichtigen Zeitraum in seiner Entwicklung ein.